Wie du deinen Rucksack richtig packst

Das Dokumentenfach im Rucksackdeckel sollte nur für selten benötigte Sachen benutzt werden, wie z.B. Geld, Schlüssel, Ausweis oder Führerschein.

Alles, was du regelmäßig benötigst, wird in dem Fach außen am Deckel oder einer der anderen Außentaschen untergebracht: Toilettenpapier, Zusatzwäsche, Trinkflasche, Karten, Kompass, Snacks etc.

Lange Gegenstände wie Zeltstangen oder Trekkingstöcke sollten – wenn unbenutzt – an den Seiten des Rucksacks mit Kompressionsgurten festgezurrt werden; stecke die Spitzen und Enden in die entsprechenden Taschen oder Stoffgaragen. Großes und voluminöses Equipment wie Isomatte oder Zelt werden ebenfalls an der Außenseite festgemacht und mit Kompressionsgurten oder evtl. vorhandenen Gepäcknetzen gesichert.

Das Hauptfach des Rucksacks ist Küchenutensilien, Bekleidung und Waschzeug vorbehalten. Schwere Gegenstände werden oben im Rucksack verstaut, außerdem solltest du darauf achten, dass sie nahe an deinem Rücken und zentral zwischen deinen Schulterblättern platziert sind. Die am wenigsten benutzten Gegenstände (Biwaksack etc.) werden ganz unten im Rucksack verstaut. Erste-Hilfe-Set und Regenbekleidung müssen leicht erreichbar im oberen Bereich Ihres Rucksacks untergebracht sein.

Das untere Rucksackfach ist für leichte Sachen wie deinen Schlafsack oder Wechselkleidung vorgesehen.

unsere Outdoorabteilung

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen
Für eine Fehlerfreie Darstellung der Seite wird eine Schriftart aus der Schriftensammlung von Google benötigt. Dazu müssen einige Ihrer Daten zu Google übermittelt werden (u.a. Ihre momentane IP/Browserversion/Betriebssystem). Stimmen Sie dieser Übermittlung zu? Mehr Informationen